Table of Contents

AGB von Ianni Travel

Das Unternehmen Ianni Travel, vertreten durch den Inhaber Herrn Domenico Ianni, Kormoranstraße 50 – tritt ausschließlich als Vermittler von Reisen fremder Veranstalter und Leistungsträger auf. Ianni Travel betreibt unter dieser Website ein Online-Reisebüro (oder wird auf die Partnerseite onlineweg.de weitergeleitet). Neben der Vermittlung von Pauschalreisen sowie Einzelleistungen hat Ianni Travel die Stellung eines Vermittlers verbundener Reiseleistungen, wenn nach den gesetzlichen Vorgaben des § 651 w BGB die Voraussetzungen erfüllt sind. Ianni Travel ist selbst weder Reiseveranstalter, noch Vertragspartner der gebuchten Leistung.
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für die im Rahmen der vertraglichen Beziehungen zwischen Ianni Travel und deren Kunden und Nutzern (nachfolgend Kunden) von Ianni Travel erbrachten Vermittlungstätigkeiten. Im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem (von Ianni Travel verschiedenen) Reiseveranstalter und möglichen weiteren Leistungsträgern sind maßgeblich allein deren AGB, soweit diese dem Vertrag wirksam zugrunde gelegt wurden.


Urlaubindubai ist eine Reise-Meta-Suchseite, die die besten Angebote findet und vergleicht, insbesondere für Hotels und Flüge. Wir sind kostenlos, was bedeutet, dass wir niemals Buchungsgebühren hinzufügen und niemals Cookies verwenden, um die Preise zu erhöhen. Wir haben mit vielen Reisebuchungsunternehmen Kontakt aufgenommen, sodass Sie die Preise für Reiseunterkünfte suchen und vergleichen können, um die Preise zu erhalten, die wir nicht verkaufen. Hier finden Sie jedoch alles, was Sie sich vorstellen können, um die Organisation von Verpackungen zu vereinfachen Ihre Taschen, um jede Reise zu einem bemerkenswerten Erlebnis und einer schönen Erinnerung zu machen. Dieser Reisebuchungsservice wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein frischer und ehrlicher Ansatz für Ihren Reisebuchungspartner.
Wir verkaufen keine Flugtickets, Hotelzimmer oder Mietwagenangebote. Wir zeigen Ihnen die neuesten verfügbaren Preise und lassen Sie das Angebot auswählen, das Sie bevorzugen. Mit einem Klick gelangen Sie direkt zu der von Ihnen ausgewählten Website, auf der die Buchung abgeschlossen ist.
Urlaubindubai ist eine neue Website für Reisepartner, die von einer unabhängigen Tochtergesellschaft eines privaten Unternehmens verwaltet wird. Wir sind alle begeistert von unserer Arbeit und wir sind alle sehr stolz darauf, gemeinsam mit unseren Mitreisenden die Welt zu öffnen.
I. Vertragsinhalt / Vertragsschluss
1.        Vermittlungsauftrag: Nach der Kontaktaufnahme des Kunden zu Ianni Travel beginnt zunächst eine für den Kunden unverbindliche und kostenlose Bedarfsermittlung, um dem Kunden später ein passendes Angebot erstellen zu können. In diesem Zusammenhang entstehen keine Kosten und Pflichten auf Seiten des Kunden. Erst mit der Absendung einer Online-Buchungs-Anfrage durch das bereitgestellte Online-Formular in der Website oder mit der telefonischen Mitteilung oder durch Übersendung eingehender schriftlicher Buchungsanfragen oder einer mündlichen Buchungsanfrage, gibt der Kunde gegenüber Ianni Travel ein verbindliches Angebot ab. Dieses Angebot bezieht sich nur auf den Abschluss eines Vermittlungsvertrages zwischen Ianni Travel und dem Kunden, ein kostenpflichtiger Reisevertrag kommt damit noch nicht zustande. Mit der Annahme des Vermittlungsauftrages durch Ianni Travel kommt ein rechtsverbindlicher Vermittlungsvertrag (Geschäftsbesorgungsvertrag gemäß § 675 BGB) zwischen dem Kunden und Ianni Travel zustande, mit dem der Kunde Ianni Travel beauftragt, die gewünschte Leistung für den Kunden zu besorgen und zu diesem Zwecke den Buchungsauftrag an den Anbieter der Leistung weiterzugeben. Für den Abschluss des Vermittlungsvertrages bedarf es keiner bestimmten Form, insbesondere bedarf es keines schriftlichen Vertrages.
2.        Reisevertrag / Hauptvertrag: Die auf der Website dargestellten -oder im Rahmen von Beratung vorgestellten- und anschließend gegebenenfalls per E-Mail versandten Reiseleistungen stellen noch kein verbindliches Vertragsangebot von Ianni Travel und des jeweiligen Veranstalters dar. Vielmehr handelt es sich um eine Einladung zum Vertragsabschluss. Die auf den endgültigen Reisevertragsschluss gerichtete Angebotsabgabe durch den Kunden erfolgt erst durch: a) Eingabe seiner Daten in das Online- Buchungsformular und dessen Absendung an Ianni Travel oder b) bei telefonischen Buchungen durch die mündliche Angebotsabgabe durch den Kunden am Telefon oder c) durch E-Mail Antwort auf eine Angebots-E-Mail von Ianni Travel . Der Kunde ist für den Zeitraum von maximal vier Kalendertagen an sein Vertragsangebot gebunden. Der Tag der Angebotsabgabe zählt bei der Berechnung dieser Frist nicht mit. Innerhalb dieses Zeitraumes kann Ianni Travel im Namen des jeweiligen Anbieters oder der jeweilige Anbieter selbst durch Übermittlung einer Bestätigung oder Rechnung die Annahme des auf den Abschluss eines Vertrages gerichteten Angebots erklären. Der Reisevertrag gilt mit der Übermittlung der Bestätigung als geschlossen. Ianni Travel kann dem Kunden auch ein neues Vertragsangebot unterbreiten, dass der Kunde dann innerhalb der darin bestimmten Frist annehmen kann. Der Vertrag über die Reise wird in diesem Fall durch Annahmeerklärung durch den Kunden geschlossen. Erklärt der Reiseveranstalter, dass er das Angebot auf Abschluss des Reisevertrages nicht bestätigen kann, besteht kein Schadensersatzanspruch gegenüber Ianni Travel. Etwaige unverbindliche Sonderwünsche, die der Kunde im Rahmen der Buchung mitteilt, werden an den Reiseveranstalter weitergeleitet. Allein dieser entscheidet über die Annahme des Sonderwunsches. Sollte diesem Wunsch nicht entsprochen werden können, der Reisevertrag jedoch ansonsten in seinen Bestandteilten bestätigt werden, gilt der Reisevertrag mit Zugang der Bestätigung beim Kunden als zustande gekommen.
3.         Entsprechend den gesetzlichen Verpflichtungen wird der Kunde darauf hingewiesen, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Ziff. 9 BGB) bei (Reise-)verträgen, die im Fernabsatz (Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht sondern lediglich die gesetzlichen Regelungen über den Rücktritt vom Reisevertrag.
 
II. Vertragspflichten Leistungen, Preise, Zahlung
1.         Die vertragliche Pflicht von Ianni Travel besteht in der Vornahme der zur Durchführung des Vermittlungsauftrages notwendigen Handlungen entsprechend dem Buchungsauftrag des Kunden. Sie beinhaltet eine entsprechende Beratung sowie die Abwicklung der Buchung, insbesondere die Übergabe der relevanten Unterlagen und Formblätter (Art. 250, § 2 und Art. 251 § 2 EGBG).
2.         Bei der Erteilung von Hinweisen und Auskünften haftet Ianni Travel im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften für die richtige Auswahl der Informationsquelle und die Weitergabe an den Auftraggeber.
3.         Soweit die finanzielle Abwicklung über Ianni Travel erfolgt, geschieht dies im Namen und für Rechnung des jeweiligen Leistungsträgers oder Veranstalters, es sei denn, es ist vertraglich etwas anderes vereinbart worden. Die Zahlungsmodalitäten ergeben sich jeweils aus dem mit dem Leistungsträger vermittelten Vertrag. Insbesondere ist Ianni Travel berechtigt, Anzahlungen entsprechend den Zahlungsbestimmungen der vermittelten Leistungsträger zu verlangen, wenn diese wirksam vereinbart worden sind und rechtswirksame Anzahlungsbestimmungen enthalten. Werden Anzahlung oder Restzahlung, oder beide, nicht wie vertragsgemäß vereinbart geleistet, ist der Leistungsträger nach erfolgloser Mahnung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz nach den gesetzlichen Vorschriften gegenüber dem Reisenden geltend zu machen.
4.        ei der Vermittlung von Pauschalreisen, erfolgen Zahlungen durch den Kunden gegen Aushändigung des Sicherungsscheines des Reiseveranstalters (§ 651 r Abs. 4 BGB). Bei der Buchung nur einzelner Reiseleistungen ist die Übergabe eines Sicherungsscheins nicht vorgeschrieben. Bei der Vermittlung verbundener Reiseleistungen im Sinne des § 651 w BGB werden vom Kunden Zahlungen durch Ianni Travel nur entgegengenommen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise im Sinne von § 651 r Abs. 4 BGB und Artikel 252 EGBGB übergeben wurde.
5.       Ianni Travel kann Ersatz der für die Vermittlung entstehenden Aufwendungen verlangen, soweit dies vereinbart ist oder diese den Umständen nach erforderlich waren.
6.       Zur Beschaffung von Visa oder sonstigen für die Reisedurchführung erforderlichen Dokumenten ist Ianni Travel ohne besondere, ausdrückliche Vereinbarung nicht verpflichtet. Im Falle der Annahme eines solchen Auftrages kann Ianni Travel ohne ausdrückliche Vereinbarung die Erstattung der ihr entstehenden Aufwendungen, die sie nach den Umständen für erforderlich halten durfte, verlangen. Ianni Travel kann für ihre Tätigkeit selbst eine Vergütung fordern, wenn diese vereinbart ist oder die Tätigkeit den Umständen nach nur gegen entsprechende Vergütung geschuldet war. Ianni Travel haftet nicht für die Erteilung von Visa und sonstigen Dokumenten und nicht für den rechtzeitigen Zugang. Dies gilt nicht, wenn die für die Nichterteilung oder den verspäteten Zugang maßgeblichen Umstände von Ianni Travel schuldhaft verursacht oder mitverursacht worden sind.
III. Reiseversicherungen
Ianni Travel empfiehlt den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Eine solche ist nicht in den Reisepreisen enthalten. Der Kunde wird weiterhin darauf hingewiesen, dass eine Reiserücktrittskostenversicherung üblicherweise nicht den entstehenden Schaden abdeckt, der ihm durch einen – auch unverschuldeten – Abbruch der Inanspruchnahme der Pauschalreise nach deren Antritt entstehen kann. Eine Reiseabbruchversicherung ist in der Regel gesondert abzuschließen. Ianni Travel empfiehlt zusätzlich, bei Reisen ins Ausland auf ausreichenden Auslandskrankenversicherungsschutz zu achten.
Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.
IV. Rücktritt und Umbuchungen durch den Reisenden
1.       Die Stornierung des vermittelten Vertrages durch den Kunden ist jederzeit möglich. Die Modalitäten und eventuellen Kosten für Umbuchungen und Rücktritt richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Vertragspartners, sofern diese einbezogen sind. Tritt der Kunde zurück, hat der Leistungsträger / Veranstalter in der Regel einen gesetzlichen Anspruch auf Stornierungskosten. Er muss sich jedoch die Aufwendungen anrechnen lassen, die er durch eine anderweitige Verwendung der vertraglichen Leistung erspart bzw. zu erwerben böswillig unterlässt. Insoweit gelten die mit dem Leistungsträger / Veranstalter vereinbarten Stornierungsbedingungen. Für den Fall, dass Stornierungskosten durch den vermittelten Leistungsträger erhoben werden, bleibt es dem Kunden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass nur geringere Kosten entstanden sind.
2.       Der Rücktritt sollte schriftlich (per Fax oder Post) oder per E-Mail erklärt werden. Die Erklärung wird an dem Tag wirksam, an dem sie beim Veranstalter/ Leistungsträger eingeht. Sollte die Reiserücktrittserklärung nur gegenüber dem Vermittler Ianni Travel erfolgen, wird Ianni Travel diese Rücktrittserklärung unverzüglich innerhalb ihrer Geschäftszeiten an den Reiseveranstalter weiterleiten. Da für die Höhe der anfallenden Rücktrittskosten der Eingang der Rücktrittserklärung bei dem vermittelten Reiseveranstalter maßgebend ist, wird empfohlen, den Rücktritt immer schriftlich auch direkt dem Veranstalter gegenüber zu erklären und Ianni Travel von der Rücktrittserklärung in Kenntnis zu setzen.
3.       Die Umbuchung einer vermittelten Leistung kann häufig nur als Rücktritt und nachfolgendem Neuabschluss eines Vertrages erfolgen, sofern der Leistungsträger keine für den Auftraggeber günstigere Möglichkeit anbietet oder die Umbuchung nicht nur geringfügige Änderungen betrifft und nicht nur unerhebliche Kosten verursacht. Stornierungskosten sind in der Regel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungsträgers genannt und gelten, soweit sie dem Vertrag wirksam zugrunde gelegt wurden.
 
V. Versand der Unterlagen
Nach Zahlungseingang auf dem Konto von Ianni Travel bzw. dem vermittelten Veranstalter werden die Reiseunterlagen in der Regel umgehend versandt. Ianni Travel verweist auf die entsprechenden Regelungen in den Reisebedingungen des betreffenden Veranstalters. Nach Erhalt/Empfang der Reiseunterlagen ist der Kunde verpflichtet, diese umgehend auf die Richtigkeit der Ausstellung (Name, Reiseziel, Reisedaten usw.) zu überprüfen und etwa fehlerhafte Ausstellung, gegenüber Ianni Travel unverzüglich zu rügen.
VI. Haftung von Ianni Travel als Vermittler
1.         Ianni Travel haftet dem Kunden gegenüber für grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung der Vermittlerpflichten. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Ausgenommen von der Haftungsbeschränkung gemäß Satz 1 ist die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für sonstige Schäden, soweit letztere mindestens auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Ianni Travel, ihres gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen beruhen. Ausgenommen von der Haftungsbeschränkung gemäß Satz 2 ist auch die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Im Übrigen ist die Haftung von Ianni Travel aus dem Vermittlungsvertrag, soweit zulässig, betragsmäßig auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt. 2. Für die vermittelte Leistung selbst haftet der Vertragspartner und Leistungserbringer dem Kunden gegenüber. Der Kunde ist verpflichtet, Mängel der gebuchten Leistung dem Leistungserbringer gegenüber anzuzeigen. Bei der Buchung einer Pauschalreise kann der Kunde Mängelanzeigen sowie andere Erklärungen bezüglich der Erbringung der Leistungen durch den Pauschalreiseveranstalter auch Ianni Travel zur Kenntnis bringen. Bezüglich etwaiger Ansprüche des Kunden gegenüber den vermittelten Leistungserbringern besteht keine Pflicht von Ianni Travel zur Beratung über Art, Umfang, Höhe, Anspruchsvoraussetzungen und einzuhaltende Fristen oder sonstige rechtliche Bestimmungen.
 
VII. Pflichten von Ianni Travel im Zusammenhang mit der Vermittlung von Flugbeförderungsleistungen
Entsprechend der EU-Verordnung Nr. 2111/2005 über die Erstellung einer gemeinschaftlichen Liste der Luftfahrtunternehmen ist Ianni Travel verpflichtet, den Fluggast bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft zu unterrichten. Sofern bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht feststeht, wird Ianni Travel ihm die vom vermittelten Unternehmen vorliegenden Informationen über diejenige Fluggesellschaft übermitteln, die wahrscheinlich den Flug durchführt. Bei einem Wechsel der Fluggesellschaft wird der Kunde unverzüglich über den Wechsel unterrichtet. Die gemeinschaftliche Liste über die mit Flugverbot in der Europäischen Union belegten Fluggesellschaften ist über die Internetseiten http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban/index_de.htm und www.lba.de abrufbar und kann dem Kunden auf Verlangen in den Geschäftsräumen des Vermittlers ausgehändigt werden.
VIII. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand von Ianni Travel ist Mannheim.
Für den Fall, dass der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat bzw. für den Fall, dass der Kunde nach Klagerhebung und nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich deutscher Gesetze verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist sowie für den Fall, dass es sich bei dem Kunden um einen Vollkaufmann handelt, wird als Gerichtsstand Mannheim vereinbart.
 
IX. Datenschutz
Die Eingabe persönlicher Daten auf der Website von Ianni Travel ist für den Kunden freiwillig. Diese Daten werden ausschließlich für die Beantwortung etwaiger Anfragen des Kunden und zu dessen individueller Betreuung verwendet. Soweit für die Abwicklung geschlossener Verträge erforderlich, dürfen die registrierten Daten des Kunden dem jeweiligen Reiseveranstalter / Leistungsträger und sonstigen Dritten weitergegeben werden. Alle Daten des Kunden werden entsprechend geltender datenschutzrechtlicher Bestimmungen vertraulich behandelt. Ianni Travel gibt keine Daten von Reisenden an außenstehende Dritte weiter, sofern keine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung besteht. Näheres zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.
 
X. Alternative Streitbeilegung
Ianni Travel weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass Ianni Travel derzeit an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung nicht teilnimmt. Sofern die Teilnahme an einer Einrichtung zur Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser Vermittlungsbedingungen verpflichtend würde, wird der Kunde hierüber in geeigneter Form informiert. Für alle Vermittlungs- und Reiseverträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, wird auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform http://ec.europa.eu/consumers/odr/ hingewiesen.
Stand: August 2020

Veranstalter AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ianni Travel für Touren und Aktivitäten und der von Ianni Travel vermittelten Anbieter

§1 Allgemeine Vorbemerkungen

(1) Firmenname und Adresse: Domenico Ianni | Ianni Travel, Kormoranstraße 50, 68259 Mannheim

(2) Ianni Travel– im Folgenden Ianni Travel – betreibt unter der Domain www.ianni-travel.de eine Buchungsplattform für Reisen, touristische Ausflüge, Touren und Aktivitäten. Die Besucher der Plattform können über diese Plattform Angebote von Anbietern touristischer Dienstleistungen / Reiseveranstalter ansehen und Buchungen vornehmen. Dabei tritt Ianni Travel ausschließlich als Vermittler zwischen Besucher der Plattform (bzw. Kunde) und Anbieter auf. Ianni Travel ist nicht Vertragspartei des Vertrages zwischen Besucher/Kunde und Anbieter der Touren und anderen Dienstleitungen.

(3) Es gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Buchung. Ggf. abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden oder des Anbieters werden zurückgewiesen.

(4) Bei der Nutzung dieser Webseite/dieser Buchungsplattform gelten neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ebenfalls auf dieser Plattform veröffentlichten aktuellen Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen.

§2 Buchungsablauf

(1) Die Darstellung der Produkte auf der Ianni Travel Buchungsplattform stellt kein rechtlich bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ gibt der Besucher/Kunde eine verbindliche Bestellung / Buchung für die im Warenkorb enthaltenen Touren und Dienstleistungen ab und versichert die Richtigkeit der übermittelten Angaben. Bei einer Anfrage mit übermittelten Kontaktdaten wird diese überprüft. Erst bei Bestätigung von Ianni Travel erfolgt folgender Ablauf:

(2) Ianni Travel bestätigt den Eingang der Buchungsanfrage und die Bezahlung durch den Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail und informiert den Anbieter der Tour oder Dienstleistung über die Anfrage.

(3) Der Anbieter hat dann maximal 48 Stunden, um die Anfrage anzunehmen oder abzulehnen. Nimmt er die Anfrage an, ist der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter verbindlich abgeschlossen. Die Bestätigung dessen und die Verfügbarmachung des Kaufgegenstandes (Voucher für die Dienstleistung des Anbieters/oder formelle Bestätigung) per E-Mail an den Kunden stellt die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Wird die Anfrage abgelehnt, kommt zwischen dem Kunden und dem Anbieter kein Vertrag zustande und Ianni Travel storniert alle entsprechenden Zahlungen.

§3 Stornierung und Widerruf

(1) Der Kunde kann die Buchung/Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

(2) Bei einem fest vereinbarten Zeitpunkt bzw. Zeitraum für die Aktivität oder Tour ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen. Es gelten jedoch die kulanten Regelungen von §4 Abs. 7.

(3) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für den Anbieter mit deren Empfang.

§4 Leistungserbringung: Allgemeine Geschäftsbedingungen der Anbieter

(1) Der Anbieter erbringt die vereinbarten Leistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung und Haftung.

(2) Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter kommt mit Annahme der Anfrage des Kunden durch den Anbieter zustande (siehe §2 Abs. 3)

(3) Der Kunde ist für das rechtzeitige Eintreffen am Treffpunkt verantwortlich.

(4) Der Anbieter kann für seine Dienstleistungen Teilnahmevoraussetzungen wie z.B. den Besitz bestimmter Führerscheine vorschreiben. Diese Voraussetzungen sind in den jeweiligen Beschreibungen der Dienstleistungen zu finden. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, diese Voraussetzungen zu erfüllen und einzuhalten.
Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Kunden nicht zur Tour oder Aktivität zuzulassen oder von einer solchen auszuschließen, wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind. In diesem Fall wird der bezahlte Preis nicht zurückerstattet.
Im Zweifelsfalle wird dem Kunden empfohlen, sich vor der Buchung bei Ianni Travel/dem Anbieter über die genauen Voraussetzungen zu informieren.

(5) Weiterhin ist der Anbieter ist berechtigt, den Kunden nicht zu einer Aktivität zuzulassen oder ihn von einer solchen auszuschließen, wenn er durch seine Teilnahme sich selbst oder andere gefährden oder sonst wie die Durchführung der Aktivität nachhaltig stören würde. In diesen Fällen kann der bezahlte Preis nicht zurückerstattet werden.

(6) Im Preis sind, außer dies ist in der Beschreibung explizit erwähnt, keine Versicherungen inbegriffen. Der Kunde ist selbst für einen ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich.

(7) Falls der Kunde eine Aktivität für ein festes Datum gebucht hat und in der Beschreibung der Aktivität und auf dem Ticket keine separaten Stornierungsbedingungen angegeben sind, so gilt folgende Regelung:

Storno bis 5 Tage vor Beginn der gebuchten Tour/Aktivität: vollumfängliche Rückerstattung
Storno weniger als 5 Tage vor Beginn der gebuchten Tour/Aktivität bzw. no-show: keine Rückerstattung

Sollte der Kunde nicht in der Lage sein, einen gebuchten Termin für eine Tour/Aktivität wahrzunehmen, so werden sich der Anbieter und Ianni Travel bemühen, einen passenden Ausweichtermin für den Kunden zu finden, um eine Stornierung bzw. ein no-show zu vermeiden.

(8) Der Anbieter kann ohne Einhaltung einer Absagefrist die Aktivität absagen, wenn Witterungsverhältnisse, behördliche Maßnahmen, nicht voraussehbare oder abwendbare äußere Umstände die Durchführung der Aktivität unmöglich machen oder erheblich erschweren oder gefährden. In diesem Fall wird der bezahlte Preis rückerstattet. Dies geschieht unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes oder anderer Forderungen aufgrund welcher Rechtsgrundlage auch immer.

(9) Der Anbieter behält sich des Weiteren das Recht vor, unwesentliche Programmänderungen vorzunehmen, wenn dies aufgrund nicht voraussehbarer oder abwendbarer Umstände notwendig wird.

(10) Der Anbieter haftet entsprechend dem anwendbaren Recht für seine Leistungen, wobei die Haftung, soweit nach dem anwendbaren Recht zulässig, ausgeschlossen wird.

(11) Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Touren und sonstigen Dienstleistungen untersteht dem jeweils anwendbaren Recht.

§5 Haftung

(1) Ianni Travel haftet nicht für über ihre Plattform oder Affiliate-Partner verkaufte Dienstleistungen oder Waren der Anbieter. Eine Garantie wird von Ianni Travel nicht geleistet, da die Waren oder Dienstleistungen nicht Eigentum von Ianni Travel sind. Ansprüche an den Anbieter richten sich nach den in §4 dargelegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter sowie dem ggfs. anwendbaren Recht.

(2) Die Haftung für durch Computerviren, Spionageprogramme und andere durch Computerprogramme verursachte Schäden wird ausgeschlossen.

(3) Ansprüche des Kunden gegen den Anbieter sind zunächst zwischen diesen Parteien zu klären. Kann eine Klärung nicht herbeigeführt werden, wird Ianni Travel nach Zusendung der entsprechenden Informationen eine Mittlerrolle einnehmen und die Ansprüche des Kunden und des Anbieters prüfen. Werden diese Ansprüche als berechtigt bewertet, so wird Ianni Travel eine einvernehmliche Lösung des Konfliktes herbeiführen und /oder den Wert des Kaufes dem Kunden auf sein Konto gutschreiben.

(4) Ianni Travel haftet nicht für Schäden, die durch Verbindungs- oder Zugriffsprobleme auf das Internet oder durch Stromausfälle entstehen, wenn diese außerhalb des Einflusses von Ianni Travel liegen („höhere Gewalt“) oder nicht vorhergesehen werden konnten. Ianni Travel hat alle technisch üblichen Maßnahmen ergriffen, um solche Probleme weitestgehend zu vermeiden.

(5) Des Weiteren haftet Ianni Travel nicht für Verzögerungen oder Nicht-Erfüllung seiner Leistungen im Falle von Ereignissen höherer Gewalt. Im Falle eines solchen Ereignisses wird Ianni Travel dies dem Kunden und Anbieter so schnell wie möglich mitteilen. Sollte das Ereignis mehr als drei (3) Monate andauern, so hat jede Partei das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen.

§6 Geistiges Eigentum und Urheberrecht

(1) Alle Inhalte dieser Webseite wie z.B. Design, Quellcode, Logos, Texte, Grafiken, Illustrationen, Fotos und sonstige Elemente, die auf der Seite genutzt werden, sind exklusives Eigentum Ianni Travels oder seiner Partner und durch das Urheberrecht geschützt. Gleiches gilt für alle Handelsnamen und -marken sowie Logos auf dieser Seite.

(2) Ianni Travel und seine Partner behalten sich das Recht vor, diese zuvor genannten Inhalte in jeglicher Form exklusiv zu nutzen. Ohne Einverständnis von Ianni Travel und seinen Partnern dürfen Sie die Webseite oder Teile von ihr oder ihres Inhaltes nicht nutzen.

(3) Ianni Travel behält sich das Recht vor, im Falle eines Verstoßes gegen diese urheberrechtlichen Regelungen, insbesondere im Falle einer Reproduktion, Verteilung, Nutzung, Veränderung und sonstiger Nutzung jeglicher Art des Inhalts oder von Teilen des Inhalts der Webseite rechtliche Mittel zu ergreifen.

§7 Rechtswahl, Gerichtsstand & Streitbeilegung

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen Ianni Travel und den Kunden findet das Recht Deutschlands Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2) Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter der touristischen Dienstleistung untersteht dem jeweilig anwendbaren Recht. Im Zweifelsfalle ist dies ebenfalls spanisches Recht.

(3) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Ianni Travel und dem Anbieter und/oder Kunden ist Deutschland, Mannheim.

(4) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§8 Abschließende Bemerkungen

(1) Die Vertragssprache ist Deutsch, wenn der Kunde auf der deutschsprachigen Seite seine Bestellung aufgibt. Der Kunde hat alternativ die Möglichkeit auch auf der englischsprachigen Seite in den jeweiligen Sprachen einen Vertrag abzuschließen.

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Darstellung und Funktionalität der Plattform können jederzeit und ohne Vorankündigung von Ianni Travel geändert werden. Es gelten jeweils die bei jeder einzelnen Buchung gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Nutzer hat keinen Anspruch, dass die zukünftigen Buchungen nach bestehenden Bedingungen abgeschlossen werden.

(3) Wir speichern die der Buchung zugrundeliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und senden diese dem Kunden und Anbieter per E-Mail zu. Die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von den Kunden und Anbietern jederzeit auf der Plattform eingesehen werden.

(4) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich ausschließlich auf diese durch Ianni Travel betriebene Webseite und ihren Inhalt. Sie beziehen sich explizit nicht auf Links zu von Dritten betriebene Webseiten. Ianni Travel hat keinen Einfluss auf deren Inhalt, Funktion, etc. Ianni Travel distanziert sich in aller Form vom Inhalt dieser verlinkten Seiten und lehnt jegliche Haftung für deren Inhalt sowie das Verhalten der Betreiber der entsprechenden Seiten ab.

(5) Für reine Besucher der Plattform, d.h., wenn Sie keine Buchung tätigen, gelten die Allgemeinen Nutzungsbestimmungen.

§9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Mannheim, den 03.08.2021